Spatenstich für die Erschließungsarbeiten im Gebiet Idstein Südtangente

Auf dem 1,2 ha großen Areal an der Robert-Koch-Straße/Henri-Dunant-Allee in Idstein wurden die Erschließungsarbeiten im Rahmen eines feierlichen Spatenstichs eingeleitet. An diesem nahmen insbesondere Bürgermeister Christian Herfurth, Klaus Rohletter (Vorstandsvorsitzender der Bauunternehmung Albert Weil AG), Nina Hildebrandt (Prokuristin der Projektgesellschaft Idstein Südtangente mbH), Guido Grandpierre (Ingenieurbüro Grandpierre & Wille), Gerhard Guckes (Guckes & Partner Architekten mbB) sowie rund 40 geladene Gäste teil.

Das Nutzungskonzept für das neue Stadtquartier, welches Reihenhäuser, Doppelhäuser, Einfamiliengrundstücke, eine gewerblich genutzte Immobilie und zwei Gebäuden des Geschosswohnungsbaus vorsieht, wurde durch die Albert Weil Projektgesellschaft Idstein Südtangente mbH entwickelt. Prokuristin Nina Hildebrandt betont: „Wir wollten ein für die Bevölkerung und die Stadt überzeugendes Konzept erarbeiten und sind froh, dass uns dies gelungen ist. Für verschiedene Bevölkerungsschichten entsteht ein Angebot unterschiedlicher Wohnformen, auch ist ein Grundstück für die Errichtung öffentlich geförderten Wohnungsbaus vorgesehen. Darüber hinaus besonders zu erwähnen ist das Wärmekonzept, welches neben einer Pelletsanlage auch auf Luft-Wärme-Pumpen im Bereich des Geschosswohnungsbaus abgestellt ist.

Anfang April hatte die Stadtverordnetenversammlung abschließend über den Bebauungsplan beraten und diesen als Satzung beschlossen. „Das neue Quartier ist ein absoluter Gewinn für die Stadt Idstein und seine Bürgerinnen und Bürger. Das vielfältige Wohnraumangebot ist nicht nur ein großes Privileg, sondern auch ein wichtiger Schritt für die Zukunft“, so Bürgermeister Christian Herfurth.
Neben der Albert Weil Projektgesellschaft Idstein Südtangente mbH, waren zudem das Architektenbüro Guckes & Partner Architekten mbB und das Ingenieurbüro Grandpierre & Wille (beide aus Idstein) maßgeblich in die Planungen involviert. Die Erschließungsarbeiten werden durch die Bauunternehmung Albert Weil AG ausgeführt. Vorstandsvorsitzender Klaus Rohletter betont: „Mit dem Spatenstich ist nun der erste Schritt in Richtung Erschließung getätigt. Wir freuen uns, Teil eines so spannenden und zukunftsträchtigen Projektes zu sein.“

 

Über die Albert Weil Projektgesellschaft Idstein Südtangente mbH

Die Albert Weil Projektgesellschaft Idstein Südtangente mbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Noll Baugesellschaft mbH mit Sitz in Limburg an der Lahn. Sie wurde im November 2018 gegründet und ist Teil der Unternehmensgruppe Albert Weil. Die Projektgesellschaft ist für die Realisierung des Quartiers Idstein Südtangente verantwortlich.